Urban Knights
Praktiken alternativer Stadtproduktion. Teresa Dillon im Gespräch mit Kate Rich, Seamus Nolan und Yara Pascale Fuessel
10.10.2015 19:00 - 21:00 Festivalzentrale, Marxergasse 1 | 1030 Wien | Erreichbarkeit: U3, U4, S-Bahnen, Landstraße-Wien Mitte

Wie können konkrete Praktiken alternativer Stadtproduktion, städtischer Infrastruktur und Governance aussehen? Wie sehen die Mechanismen und Interaktionen hinter dem Place-Making aus? Urban Knights bringt Menschen zusammen, deren Projekte Selbstermächtigung und eine alternative Stadtpraxis befördern. Zur Wien-Ausgabe von Urban Knights lädt Host Teresa Dillon die Feral-Trade-Gründerin Kate Rich (AU, UK), den Künstler Seamus Nolan (IRL) und die Forscherin Yara Pascale Fuessel (DE).


Seamus Nolan

Seit 2013 präsentiert die Veranstaltungsreihe Urban Knights Praxis-Ansätze einer alternativen Stadtproduktion. Für urbanize! bringt Host Teresa Dillon die Arbeiten der Künstlerin und Feral Trade-Gründerin Kate Rich, des Künstlers Seamus Nolan und der Forscherin Yara Pascale Fuessel zusammen. Die Erfahrungen der drei StadtmacherInnen bilden den Ausgangspunkt für eine offene Diskussion über alternative sozio-ökonomische Praktiken, gemeinschaftsbasierte Projekte und place-making.

Bereits seit 2003 nutzt die australische Künstlerin Kate Rich mit ihrem Projekt Feral Trade die individuellen Reiserouten von Menschen, um einen globalen Warenaustausch zwischen lokalen ProduzentInnen, LieferantInnen und KonsumentInnen, und damit einen alternativen Warenkreislauf zu organisieren - mit deutlichen Auswirkungen auf Vertrauen, Partnerschaft und Tausch zwischen den Beteiligten. Die Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinschaften bildet auch ein zentrales Element in den Arbeiten des irischen Künstlers Seamus Nolan, wie etwa mit dem Gemeinschaftsprojekt Ballymun Hotel, bei dem in Zusammenarbeit mit den AnwohnerInnen des Ballymun Viertels in Dublin das Obergeschoss einer der letzten Wohnblöcke der Nachbarschaft in ein Kurzzeithotel verwandelt wurde. Yara Pascale Fuessel beschäftigt sich in ihren Forschungsarbeiten mit den Mechanismen alternativer Stadtproduktion. Im Kontext von Leerstands-Aneignungsprojekten untersucht Fuessel den Prozess von Aneignung, die Bedeutung von “Ort” und welche Wirkung die Erschaffung von Sozial- und Kulturräumen auf Identitätsprozesse hat. Die präsentierten Arbeiten und Forschungen der Urban Knights stehen exemplarisch für Herangehensweisen, die über die Schaffung funktionaler Objekte und Systeme sozio-ökonomische Alternativen für Communities eröffnen.

Vor der Veranstaltung lädt Kate Rich von 16-18 Uhr zum Feral-Trade-Workshop für alle, die Interesse an der Teilnahme am alternativen Warenkreislauf-Netzwerk haben.

Kostenbeitrag: Freie Spende!

Erreichbarkeit: U3, U4, S-Bahnen, Landstraße-Wien Mitte

Die Diskussionsveranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Urban Knights präsentiert und fördert praktische Ansätze einer alternativen Stadtproduktion. Die internationale Veranstaltungsreihe bringt Menschen zusammen, die aktiv am Aufbau von Alternativen für die Infrastruktur unserer Städte, für die Wahrnehmung und Normierung des urbanen Lebens arbeiten. Gegründet im Jahr 2013 von der Künstlerin und Forscherin Teresa Dillon hat Urban Knights bisher in Dublin, Berlin und Wien StadtmacherInnen und ihre alternative Praxis präsentiert.

http://www.polarproduce.org

http://www.urbanknights.org

Seamus Nolan
ist Künstler aus Dublin. Jüngere Arbeiten u.a.: ‘Tarzan Calling’ EVA (2014) und der ‘10th President’ (2013), ein Projekt, dass dem irischen Präsidenten vorschlug, temporär sein Amt zu verlassen.

Yara Pascale Fuessel
ist Umweltpsychologin mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit. Ihre Forschung untersucht verschiedene Formen kollaborativer Raumnutzung, Community-Building und Veränderungen des Umweltverhaltens.

Kate Rich
ist Künstlerin aus Bristol. Zahlreiche kooperative Projekte. Seit zehn Jahren betreibt sie Feral Trade, ein globales Tauschnetzwerk, das mit der beiläufigen Tragkraft von Menschen arbeitet. http://www.feraltrade.org

Die Veranstaltung Urban Knights wird von der Irischen Botschaft in Wien unterstützt.


KATEGORIEN: Vortrag | Diskussion

TAGS: Placemaking, Stadtproduktion, Ökonomie, Soziales, Kunst, Aneignung, Netzwerk

© 2015 UR5ANIZE!
 INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR URBANE ERKUNDUNGEN, WIEN.
Web: artisticbokeh