Alle Termine am 2.10.2015
Urb2015 3010 stadtradio foto c orange 94.0
2.10.2015 - 11.10.2015 Festivalzentrale, Marxergasse 1 | 1030 Wien | Erreichbarkeit: U3, U4, S-Bahnen, Landstraße-Wien Mitte

Das urbanize! Festivalradio bezieht Raum: Gemeinsam eröffnen Stadtradio, Radio Orange und Radio dérive im Cooperative Playground ein mobiles Sende- und Produktionsstudio mit Live-Berichten vom Festivalgeschehen. Workshops zu Mobile Reporting und Schnitttechnik mit Audacity, eine Hör-Bar, und die urbanize! Radio-Redaktion freuen sich auf Besuch von Radio-Aktiven und allen, die es noch werden wollen.

2.10.2015 - 11.10.2015 Festivalzentrale, Marxergasse 1 | 1030 Wien | Erreichbarkeit: U3, U4, S-Bahnen, Landstraße-Wien Mitte

Von 2. bis 11. Oktober mutiert die urbanize!-Festivalzentrale zum Cooperative Playground: Im Ambiente eines ehemaligen Finanzgebäudes im Zentrum Wiens, das seit Mitte September auch Flüchtlingen als Not-Unterkunft dient, lässt urbanize! gemeinsam mit den beteiligten KünstlerInnen, StadtaktivistInnen und StadtforscherInnen Theorie praktisch werden: Zusammen mit den Menschen vor Ort und dem Roten Kreuz erproben wir Möglichkeiten eines solidarischen Do It Together, halten Workshops ab und richten Spielräume ein, bauen Möbel, um die Aufenthaltsqualität für die Flüchtlinge zu verbessern, veranstalten Filmabende u.v.m. Join us!

Urb2015 0210 festivalauftakt festivalbueroweb c derive
2.10.2015 19:00 Festivalzentrale, Marxergasse 1 | 1030 Wien | Erreichbarkeit: U3, U4, S-Bahnen, Landstraße-Wien Mitte

Do It Together lautet das Motto des 6. urbanize! Festivals. Und zusammen haben wir es tatsächlich getan: Die Festivalzentrale beherbergt eine Vielzahl an lokalen und internationalen StadtmacherInnen aus Stadtforschung, Stadtaktivismus und Kunst, die mit ihren Projekten und Arbeiten Beiträge zu Theorie und Praxis eines kooperativen Urbanismus liefern. Sie verwandeln die Festivalzentrale in einen Cooperative Playground, eine Mischung aus sozialem Labor, Ausstellung und Werkstatt, in dem die »Kunst der Kooperation« erprobt, hinterfragt und entwickelt werden kann. Seit Mitte September fungiert die Festivalzentrale als Zufluchtsort für Flüchtlinge und urbanize! verwandelt Theorie in solidarische Praxis: Gemeinsam mit dem Roten Kreuz und den Festivalgästen schafft das Festival Räume der Begegnung und Beteiligung für die Menschen vor Ort. Eröffnet wird um 19 Uhr.
Welcome - Join us!

© 2015 UR5ANIZE!
 INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR URBANE ERKUNDUNGEN, WIEN.
Web: artisticbokeh